75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

Forumsregeln
In diesem Forum dürfen nur registrierte & freigeschaltete Mitglieder schreiben. Um Schreibzugriff zu erhalten, registriere dich bitte (Link rechts oberhalb der Foren/Beiträge) & schick danach eine Mail mit deinem Namen, deinem Benutzernamen, deiner Telefonnummer & einer kurzen Vorstellung an Brigitte at urkostmitbrigitte.de

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Samstag 18. Januar 2014, 01:23

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Dienstag 21. Januar 2014, 20:52

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Samstag 25. Januar 2014, 16:21

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Sonntag 26. Januar 2014, 21:32

Großartige(Jüdische) Tierrechtler: https://www.facebook.com/269lifeIsrael?fref=ts
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Sonntag 26. Januar 2014, 21:42

Bewundernswerte muslimische Tierrechtler: https://www.facebook.com/groups/181900761828828/
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Sonntag 2. Februar 2014, 15:13

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Montag 3. Februar 2014, 17:35

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Dienstag 4. Februar 2014, 16:14

Ich denke es sollte eigentlich keine Videoüberwachungen geben, weil JEGLICHE Tierermordung(Schlachthäuser)&quälerei verboten gehört, dennoch ein winziger Schritt in die richtige Richtung: http://www.petitionen24.com/europaweite ... umentation
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Freitag 7. Februar 2014, 19:04

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Sonntag 23. Februar 2014, 15:05

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Donnerstag 13. März 2014, 22:22

Landwirtin Daniela brüstet sich damit ein Rind geschächtet zu haben(Notschlachtung): http://www.landtreff.de/notschlachtung- ... 02-15.html
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Dienstag 18. März 2014, 19:25

Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Samstag 14. Juni 2014, 16:35

Ich schrieb einen Brief an Bodo ramelow(Partei "Die Linke") weil er das qualvolle Schächten euphemisierte: Sehr geehrter Herr Ramelow Sicherlich ist Toleranz ein hohes Gut & ist äußerst wichtig. Doch wenn Toleranz dem Bösen gilt, so wird sie zum Verbrechen. Toleranz muss Grenzen haben. Auch glaube ich(als Humanist) an die Gleichheit der Würde aller Menschen, aber ihrem Tun sollten Grenzen aufgesetzt werden. Dass ist etwa dann der Fall, wenn aus traditionell-antiquierten Gründen Tiere zu Tode gequält werden, dass ist beim Schächten der Fall. Die unschuldigen& wehrlosen Mitgeschöpfe(welche Schmerzen empfinden wie Sie & ich) verenden/verbluten jämmerlich unter Höllenqualen.(Studien von Fachleuten beweisen das& haben die Verharmlosungslügen zum barbarischen Schächten glänzend widerlegt). Daher ist es an der Zeit, dass ein Schächtverbot für alle& ein Schächtfleischimportverbot durchgesetzt werden muss. Mir ist unverständlich warum Sie das anachronistische, archaische, barbarische,unmenschliche&unnötige Schächten euphemisieren? In einer aufgeklärten Gesellschaft sollten das barbarische Schächten& nicht -medizinisch-induzierte Zirkumzisionen keinen Platzhaben, ergo es gehört verboten. Religionsfreiheit ist ein hohes Gut, aber gewisse Grenzen sollten ihr gesetzt sein. Als holistisch-denkender Mensch, welcher unsere wehrlosen, unschuldigen, SCHMERZEMPFINDENDEN Mitgeschöpfe N
ICHT als Konsumgut sieht, sondern als zu Emotionen-fähigen Individuen , trete ich natürlich für das Verbot jeglicher Tierquälerei ein. Auch in unseren konventionellen "achso zivilisierten" Schlachthöfen leiden& sterben Tiere. Fehl-& Mangelbetäubungen, lebendiges Brühen von Schweinen(jedes 5. Schwein hat Wasser in der Lunge, was offenbart, dass es LEBENDIG gebrüht wurde) sind dort leider keine Seltenheiten. Auch diese abartigen, barbarischen, bestialischen Tierquälereien gehören bekämpft& verboten. Der Schutz schmerzempfindender Tiere solltte NICHT NUR politische Notwendigkeit sein, sondern auch eine menschliche Selbstverständlichkeit sein. Mit freundlichen Grüßen Florian Breitwieser

Und hier ist seine unverschämte, dummfreche Antwort: "Ich teile Ihre Auffassung ausdrücklich nicht!!! Ich bin gelernter Lebensmittelkaufman und weiß was in Deutschen Schlachthöfen los ist! Da ist Ihre Reduzierung auf das Schächten eher blasphemisch."
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Re: 75 % der Tiere in der EU werden ohne Betäubung getötet

von Horst E am Montag 16. Juni 2014, 16:18

3-Jähriger versuchte seine kleine Schwester zu schächten, nachdem er mit seinem Vater einer Schächtung beigewohnt hat: http://gulfnews.com/news/gulf/saudi-ara ... -1.1347382
Horst E
 
Beiträge: 4120
Registriert: Freitag 18. Februar 2011, 14:45

Vorherige

Zurück zu Tierrechte